• Bild01
  • Bild02
  • Bild03
  • Bild04

Der Herbst kommt

Der Sommer ist schon vorbei. Die Tage werden immer kürzer und kühler. Wir ziehen wärmere Kleidung an, holen herbstlich-winterliche Sachen aus den Schränken, stellen Regenschirme an der Tür, und in kurzer Zeit werden wir an unseren Autos die Winterreifen montieren. Die Tagestemperaturen knapp über 10 Grad sorgen für schlechte Laune und die starken Windstöße blasen die Erinnerung der sommerlichen Hitze weg.

Wir vergessen aber dabei, dass wir uns an den Herbst und den Winter richtig vorbereiten sollten, um dann auch die schönen Seiten dieser Jahreszeit genießen zu können, auch an kalten und windigen Abenden. Es gibt viele Wege, um für die gemütliche Wärme zu Hause zu sorgen. Die einfachste und zugleich vernünftigste Lösung ist aber die Prüfung der Dichtheit unserer Fenster, denn diese sichern uns Komfort und gute Laune auch dann, wenn draußen stürmt.

der herbst gro

Es ist daher angebracht, unsere Fenster noch vor dem Einbruch der herbstlich-winterlichen Kälte unter die Lupe zu nehmen, selbst um den Luftzügen und dem Verlust kostbarer Wärme vorzubeugen. Unsere Aufmerksamkeit sollten wir dabei vor allem den Beschlägen, Dichtungen, Rahmenschäden und Glasbrüchen schenken. Die Wartung der Fenster ist einfach; sie ist zugleich aber die Grundlage für die Vorbereitung unserer vier Wände für die kalte Jahreszeit. Sie nimmt wenig Zeit in Anspruch, kann aber vielen eventuellen Problemen vorbeugen, wenn die richtige Kälte kommt. Um die Langlebigkeit und gutes Aussehen unserer Fenster und Türen für längere Zeit zu bewahren, sollten wir entsprechende Pflege- und Wartungsmaßnahmen ergreifen: Reinigung mit richtigen Reinigungsmitteln, Wartung der Dichtungen, Schmieren der Scharniere und Beschläge.